Brennnessel - Fasergewinnung

Die Große Brennnessel, auch Donnernessel oder Hanfnessel genannt, ist eine echte Alleskönnerin unter den Pflanzen. Bereits im Frühjahr können wir die zarten Blättchen für frische Salate sammeln, in Smoothies sind sie eine wahre Vitaminbombe. Sobald ihre Stängel etwas größer werden, sind sie auch für die Herstellung einfacher, aber effektiver Schnüre zu verwenden. Doch nur noch wenige erinnern sich daran, dass die Brennnessel eine der ältesten und in unserer Region auch eine der wichtigsten Gespinstpflanzen war. Bis ins Jahr 1720 wurde sie zu diesen Zwecken noch angebaut. Da die Herstellung mit hohem Wasserbedarf und großem Aufwand verbunden war, geriet die Verwendung der Brennnessel als Faserpflanze langsam in Vergessenheit. In letzter Zeit schauen nicht nur Naturinteressierte auf die Pflanze, sondern auch die Textilindustrie. Nachwachsende Rohstoffe und diese noch regional vorzufinden, eröffnet viele Möglichkeiten. Somit schaue ich hoffnungsvoll in die Zukunft.
Ich auf jeden Fall bin dankbar für diesen Schatz, den Mutter Erde für ihre Geschöpfe auf der Erde bereithält, für zahlreiche Insekten, Vögel und auch für uns Menschen.
Ich möchte Euch mitnehmen zu einem kleinen Experiment, welches mehr beinhaltet als "nur" mal Brennnesseln sammeln. Für mich sind die Lehren, die ich erfahren durfte, noch nicht beendet.
Ich hoffe, Euch gefällt die Anleitung. Sollten Ihr Fragen haben, einfach mich anschreiben oder zu einem meiner Kurse kommen.



Videos-Anleitung